Courts Mais Trash (16)

COURTS MAIS TRASH



Fristen

15 Mär 2020
Aufruf zu Einschreibungen

01 Sep 2020
Frühe Frist

01 Okt 2020
Standard-Frist

01 Nov 2020
Späte Frist

01 Nov 2020
Letzter Termin

6
Monate

21 Dez 2020
Benachrichtigungsdatum

20 Jan 2021
24 Jan 2021

Adresse

Rue des Riches-Claires 24,  1000, Bruxelles, Bruxelles, Belgium


Festival Beschreibung
Kurzfilmfestival 40'<


Festival Anforderungen
 Filmfestival
 Fiktion
 Dokumentarfilm
 Animation
 Fantastisch
 Terror
 Experimental
 Musik-Video
 Andere
 Alle Genre
 Alle Themen
 Hat Einsende-Gebühren
 Internationales Festival
 Physischer Standort
 Produktionsdatum: Jede
 Produktionsländer: Jede
 Länder Dreharbeiten: Jede
 Nationalitäten Regisseur: Jede
 Debütfilme 
 Schulprojekte 
 Kurzfilme  40'<
 Jede Sprache
 Untertitel 
French English
Teilen in sozialen Netzwerken
 Facebook 
 Tweet





Photo of Courts Mais Trash
Photo of Courts Mais Trash

Photo of Courts Mais Trash
Photo of Courts Mais Trash

French
English
German ML


Festival Start: 20 Januar 2021      Festival Ende: 24 Januar 2021

Wir sind ein regelmäßiges unabhängiges Kurzfilmprogramm in Brüssel (Belgien-Januar - 5 Tage - 15 verschiedene Film-Sessions) namens „Courts Mais Trash“. Das Programm läuft seit 13 Jahren mit zunehmendem Erfolg. Wir zeigen hauptsächlich unabhängige Filme, nicht besonders trashige Filme. Wir lieben Originalität und Kreativität. Billigkeit und Schönheit!


Filme, die den konservativen kinematografischen Standards nicht entsprechen, werden vor allem von Festivalprogrammierern und legitimen audiovisuellen Veranstaltungsorten verärgert. Müll wird oft nur im provokativen Sinne des Wortes wahrgenommen; schockierend und ebenso alternativ, politisch, billig und offbeat....

Jede Kategorie von Filmen wird projiziert, von experimentellen bis zu Animationen, über Videoclips und Dokumentationen. Kein Genre bleibt ungenutzt. Die Shorts müssen nicht an sich „Müll“ sein, aber wir fördern Arbeit, die „draußen“ ist, an der Spitze der Spitze und anregend für die Interessen der Zuschauer. Um jede mögliche Verwirrung zu vermeiden: Die Screenings sind ausschließlich Erwachsene.

Andere Festivals haben seitdem „out of competition“ Courts Mais Trash Screenings begrüßt, wie zum Beispiel: Festival du film européen de Lille, Festival du court métrage de Bruxelles, La faites de l'image, des Vidéophages à Toulouse und das BIFFF,...

Möchten Sie am größten Blowout teilnehmen? alternative, unterirdische und unabhängige Kino zu bieten hat, dann handeln Sie jetzt! Worauf wartest du noch?

ARTIKEL 1. ORGANISCHE

Die Organisation „Courts Mais Trash“ (im Folgenden „das Fest“ genannt) wird von der Vereinigung Born 2 Be Cheap (im Folgenden „Veranstalter“ genannt) betrieben, deren Sitz sich derzeit in der 41/31 avenue de la Couronne - 1050 Bruxelles befindet, unter dem Vorsitz von Herrn François befindet. Marache.

ARTIKEL 2. Die Dauer des Festivals findet

vom 15. Januar bis 19. Januar 2020 in den Riches Claires (24, Rue des Riches-Claires in Brüssel) und im Cinéma Palace (Boulevard Anspach, 85 in 1000 Brüssel) statt.

ARTIKEL 3. Zulassungsbedingungen

3.1. Die Anmeldungen müssen zwischen dem 15. März (von 00h00) bis zum 1. November 2018 über die folgenden digitalen Plattformen eingereicht werden: Festhome, zum Einschreiben von €1.

3.2 Der Teilnehmer muss einen Film von undefinierter Dauer einreichen, unabhängig und selbst produziert. Gesponserte und subventionierte Beiträge sind nicht förderfähig.

3.3 Die tatsächliche Laufzeit des Films darf nicht länger als 40 Minuten betragen.

3.4 Der Film kann durch den Autor oder die Produktionsfirma eingetragen werden. Der Teilnehmer muss volljährig sein (18 oder mehr). Der Teilnehmer ist berechtigt, mehrere Beiträge am Wettbewerb zu machen.

3.5 Filme müssen in ihrer Originalsprache unter Einbeziehung von französischen und englischen Untertiteln präsentiert werden.

3.6 Filme, die 48 Monate vor der Festivaleröffnung produziert wurden, sind für den Wettbewerb nicht berechtigt.

ARTIKEL 4. SELECTION

4.1 Die Liste der ausgewählten Einträge wird am 15. Dezember 2019 veröffentlicht. Ausgewählte Beiträge werden während der Vorführungen des Festivals projiziert.

4.2 Teilnehmer, deren Beiträge ausgewählt werden, werden mit der Bitte kontaktiert, dem Festival eine digitale Kopie ihrer Werke (H264 oder ProRes) sowie begleitende Informationen zur Veröffentlichung und Kommunikation zur Verfügung zu stellen. Eine schriftliche Synopsis, die (kurze) Biografie des Autors und ein Bild zur Darstellung des Films werden gebeten.

4.3 Vertreter der ausgewählten Entrie (en) erhalten eine Akkreditierung für die gesamte Dauer des Festivals einschließlich Privilegien für das Festival und andere Veranstaltungen, die mit Courts Mais Trash verbunden sind.

ARTIKEL 5. ZULASSUNG FÜR VERWENDUNG

5.1 Die Teilnehmer verzichten auf die Rechte (unentgeltlich) ihrer ausgewählten Eintritte für jede spätere Form der Verwertung weltweit und für eine Dauer von drei Jahren nach ihrer Einschreibung an den Veranstalter des Festivals. Die vorgenannte Bedingung beinhaltet die Veröffentlichung des Namens des Autors sowie die uneingeschränkte Reproduktion und Ausstrahlung des Films und seiner begleitenden Daten in jeder Form, die das Festival für richtig hält (nicht auf der Einschreibung des Teilnehmers angegeben), insbesondere in den sozialen Medien, im Internet, im Intranet, in der Presse und im Fernsehen.

5.2 Die Teilnehmer verzichten auf die (kostenlos) Rechte an ihren ausgewählten Eintrittsprechern beim Veranstalter des Festivals, einen audiovisuellen Auszug aus ihrem Film (maximal 1 Minute) weltweit und für eine Dauer von drei Jahren nach ihrer Einschreibung in Bezug auf alle Werbeaktion des Festivals. Dies kann unter anderem auf der Website des Veranstalters, Facebook, Instagram, Vimeo, Daily Motion, Youtube, mobile Applikationstools, Tablets und anderen Medienpartnern des Festivals sowie auf anderen vom Festival ausgewählten Medien der Fall sein.

ARTIKEL 6. PREIS

6.1 Die Teilnehmer haben die Chance zu gewinnen: „Prix du Public — compétition Nationale“, „Prix du Public — compétition Internationale“ (beide von der Öffentlichkeit gewählt) und einen Preis für den besten „billigen“ Film in der Kategorie „Born 2 Be Cheap“, ausgewählt vom Festival und seinen Mitarbeitern.

6.2 Der Preis (in allen Kategorien) besteht aus 500 Euro. Insgesamt 1500 Euro wird vom Partner Sabam for Culture gesponsert. Die Preisträger erhalten den Gesamtbetrag direkt vom Partner des Festivals (z.B. Sabam).

6.3 Das Festival lehnt jegliche rechtliche Verantwortung für eventuelle Meinungsverschiedenheiten zwischen Sabam und dem Gewinner ab.

Alle Teilnehmer erkennen an und akzeptieren diese Regeln und Vorschriften in ihrer Gesamtheit.


  

 
  

Entdecken Sie großartige Filme & Festivals, nur einen Klick entfernt

Registrieren
Anmelden