FICARQ - Festival Internacional De Cine Y Arquitectura de España (10)

FICARQ International Film & Architecture Festival



Fristen

25 Nov 2022
Aufruf zu Einschreibungen

30 Nov 2022
Festival geschlossen

02 Dez 2022
Benachrichtigungsdatum

13 Dez 2022
17 Dez 2022

Adresse

Calle Claudio Coello 73,  28001, MADRID, MADRID, Spain


Festival Beschreibung
Architektur
Kurzfilmfestival >2' 15'<
Spielfilmfestival >60' 120'<


Festival Anforderungen
 Filmfestival
 Fiktion
 Dokumentarfilm
 Animation
 Fantastisch
 Terror
 Experimental
 Musik-Video
 Andere
 Alle Genre
 Alle Themen
 Hat KEINE Einsende-Gebühren
 Internationales Festival
 Online und physischer Standort
 Januar 2022
 Produktionsländer: Jede
 Länder Dreharbeiten: Jede
 Nationalitäten Regisseur: Jede
 Debütfilme 
 Schulprojekte 
 Kurzfilme  >2' 15'<
 Spielfilme  >60' 120'<
 Jede Sprache
 Untertitel 
Spanish
Teilen in sozialen Netzwerken
 Facebook 
 Tweet





Photo of FICARQ - Festival Internacional De Cine Y Arquitectura de España
Photo of FICARQ - Festival Internacional De Cine Y Arquitectura de España

Photo of FICARQ - Festival Internacional De Cine Y Arquitectura de España
Photo of FICARQ - Festival Internacional De Cine Y Arquitectura de España

Spanish
English
German ML


Festival Start: 13 Dezember 2022      Festival Ende: 17 Dezember 2022

FICARQ ist das internationale Film- und Architekturfestival Spaniens, auf dem sowohl Dokumentar- als auch Spielfilme gezeigt werden, bei denen Architektur die Hauptrolle spielt.

In diesem Jahr nach dem Erfolg früherer Ausgaben (in Avilés und Oviedo, Asturien und Santander).

Die offiziellen Wettbewerbssektionen sind ARTE EN EL SÉPTIMO ARTE (Spielfilme) und ARQUITECTURAS FILMADAS (Dokumentarfilme).

In dieser neuen Ausgabe von FICARQ wollen wir nicht nur eine Brücke zwischen Film- und Architekturkunst sein, sondern auch eine Brücke zwischen den Generationen sein. Aus diesem Grund widmen wir den Vorschlägen von Personen, die jünger als fünfundzwanzig Jahre und älter sind, besondere Erwähnung. fünfzig Jahre

Auf diese Weise wollen wir die Beteiligung der Bürger fördern, insbesondere in den Kategorien Fiktion und Dokumentarfilm, Kurz- oder Mikrofilm, um all jenen Menschen, die sich je nach Altersgruppe weiter von den konventionellen Produktionswegen der audiovisuellen Produktion und Filmfestivals entfernt haben, einen Raum der Anerkennung zu geben. Kino.

wir glauben aufrichtig an die transformierende Kraft von Kunst und Kultur in unserer Gesellschaft und auf diese Weise weichen wir vielen Sichtweisen der Schöpfung in Freiheit und zeigen in jeder Stadt, in der FICARQ organisiert ist, ein Fenster, das ihren Bürgern und ihren Anliegen offen steht, ob konventionell über städtische, ländliche oder archäologische Landschaften sowie andere Arten, mit ihrer Umwelt in Beziehung zu treten, wie sie in der urbanen Kunst vorkommen oder Ausdrucksformen von Menschen in einer architektonischen Umgebung zeigen, wie zeitgenössischer urbaner Tanz, Streetdance, Breakdance, Parkour-Bewegung usw.


DAS LEITMOTIV VON 2021-FICARQ:
KLIMAWANDEL ALS UNSICHERHEITEN FÜR UNS IN DIESER NEUEN NORMALITÄT, IN DER SOLIDE SOZIALE UND FAMILIÄRE STRUKTUREN AUFGRUND DES FEHLENS EINER GESICHERTEN ZUKUNFT IN EINER UNENDLICHEN ABFOLGE VON NEUANFÄNGEN VERWÄSSERT WERDEN.

1. FICARQ 2022 — X. Internationales Film- und Architekturfestival — findet im Dezember 2022 in Madrid statt.

2. FICARQ ist das einzige internationale Film- und Architekturfestival in Spanien, das erste auf der Iberischen Halbinsel, bei dem audiovisuelle Werke projiziert werden, bei denen Architektur eine Hauptrolle spielt.

3. Die offiziellen Wettbewerbsbereiche sind KUNST IN DER SIEBTEN KUNST (Spielfilme) und FILMED ARCHITECTURES (Dokumentarfilme).

4.Im Fall der Official Fiktion („Kunst in der siebten Kunst“) sucht die Auswahlkommission nach Werken, in denen Architektur präsent ist, entweder als Dialog zwischen der Stadt, dem Raum und der audiovisuellen Erzählung oder entweder aufgrund einer herausragenden Arbeit in der künstlerischen Leitung oder im Produktionsdesign.

5. In der Sektion, die dem Genre Dokumentarfilm gewidmet ist („Filmed Architectures“), werden seinerseits Werke ausgewählt, die sich mit einem Thema aus Architektur, Innenarchitektur und/oder Bühnenbild befassen.

6. Die Frist für den Empfang audiovisueller Werke endet am 30. November 2022

7. Nur Werke, die nach Januar 2022 abgeschlossen wurden, können teilnehmen.

8. Werke, die vor Januar 2022 datiert sind, können für die Ausstellung in der FICARQ 2022 X Edition ausgewählt werden, die Teil des Informationsbereichs sind.

9. Nur Spielfilme (mehr als 50 Minuten) werden in die Official Fiction Section („Art in the Seventh Art“) zugelassen. In der Sektion Official Documentary („Filmed Architectures“) können Sachliteratur beliebiger Dauer eingereicht werden.

10.In den beiden Wettbewerbsteilen werden Werke aller Genres, Stile oder Techniken akzeptiert, sofern sie dem spezifischen Thema des Festivals und der Sektion, der sie präsentiert werden, entsprechen.

11. Alle Personen über 18 Jahre, jeder Nationalität, können einzeln oder gemeinsam teilnehmen, indem sie ihre audiovisuellen Kreationen über die Festhome-Plattform (festhome.com) senden.

12. Es ist auch wichtig, zwei Frames der Arbeit aufzunehmen (300 S.).

13. Die Werke werden in ihrer Originalversion mit Untertiteln in Spanisch oder Englisch präsentiert.

14. Pro Autor kann eine unbegrenzte Anzahl von Werken eingereicht werden, sofern jedes Werk separat eingereicht wird.

15. Organisations-E-Mail: festival@ficarq.es



  

 
  

Entdecken Sie großartige Filme & Festivals, nur einen Klick entfernt

Registrieren
Anmelden