I SOCIALMED VALENCIA Festival dels Drets Humans de la Mediterrània (1)

I SOCIALMED Valencia Mediterranean Human Rights Festival



Fristen

19 Jul 2021
Aufruf zu Einschreibungen

06 Sep 2021
Standard-Frist

04 Okt 2021
Verlängerte Frist

17
Tage

18 Nov 2021
Benachrichtigungsdatum

19 Nov 2021
27 Nov 2021

Adresse

Repes, 1,  46001, Valencia, Valencia, Spain


Festival Beschreibung
Mittelmeer Soziales
Kurzfilmfestival >2' 30'<


Festival Anforderungen
 Filmfestival
 Fiktion
 Dokumentarfilm
 Animation
 Fantastisch
 Terror
 Experimental
 Musik-Video
 Andere
 Genres
 Themen
 Hat Einsende-Gebühren
 Internationales Festival
 Online und physischer Standort
 Januar 2020
 Produktionsländer: Erforderlich
 Länder Dreharbeiten: Erforderlich
 Nationalitäten Regisseur: Jede
 Debütfilme 
 Schulprojekte 
 Kurzfilme  >2' 30'<
 Jede Sprache
 Untertitel 
Catalan Spanish English
Teilen in sozialen Netzwerken
 Facebook 
 Tweet





Photo of I SOCIALMED VALENCIA Festival dels Drets Humans de la Mediterrània
Photo of I SOCIALMED VALENCIA Festival dels Drets Humans de la Mediterrània

Photo of I SOCIALMED VALENCIA Festival dels Drets Humans de la Mediterrània
Photo of I SOCIALMED VALENCIA Festival dels Drets Humans de la Mediterrània

Spanish
English
German ML


Festival Start: 19 November 2021      Festival Ende: 27 November 2021

SOCIALMED VALÈNCIA ist das erste Mediterranean Social Film Festival, das besonderes Augenmerk auf das Kino und künstlerische Schaffen im Zusammenhang mit sozialen Themen widmet, die geografisch und kulturell mit dem Mittelmeer verbunden sind. Das Festival ist in der Stadt Valencia ansässig und wird jedes Jahr im Frühjahr sein Hauptereignis ausnahmsweise im November 2021 veranstalten.

PRÄAMBEL:

SOCIALMED VALÈNCIA ist das erste Mediterranean Social Film Festival, das besonderes Augenmerk auf das Kino und künstlerische Schaffen im Zusammenhang mit sozialen Themen widmet, die geografisch und kulturell mit dem Mittelmeer verbunden sind. Das Festival ist in der Stadt Valencia ansässig und wird jedes Jahr im Frühjahr sein Hauptereignis ausnahmsweise im November 2021 veranstalten.

Es ist eine Initiative des Stadtrates von Valencia und der ACM-Stiftung zusammen mit MedCités/MedCities, dem Netzwerk, das mehr als 60 Mittelmeerstädte auf Projekte der nachhaltigen Entwicklung, Stadtstrategien oder Entwicklung von Dienstleistungen koordiniert, und von denen beide Einheiten Mitglieder sind.

Diese Ausschreibung gilt für die wettbewerbsfähigen und informativen Bereiche des Festivals.

ALLGEMEINE REGELN

1. Nur Kurzfilme, die hauptsächlich in Mittelmeerländern oder Ländern mit Mittelmeerkulturen gedreht und produziert wurden, sind berechtigt, an dem Festival teilzunehmen.

a) Mittelmeerländer umfassen alle Länder, die an das Mittelmeer angrenzen: Albanien, Algerien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Zypern, Ägypten, Frankreich, Griechenland, Israel, Italien, Libanon, Libyen, Malta, Monaco, Montenegro, Marokko, Palästina, Slowenien, Spanien, Syrien, Türkei, Tunesien.

b) Zu den Ländern, die mit den Mittelmeerkulturen verbunden sind, gehören Andorra, Jordanien, Kosovo, die Kurdistan-Gebiete (innerhalb des Iran, Irak, Syrien und der Türkei), San Marino, Nordmakedonien, Mauretanien, die Arabische Demokratische Republik Sahrawi und Rumänien.

c) Im besonderen Fall müssen Filme, die in den Gebieten Kurdistans produziert werden, mindestens 50% in kurdischer Sprache gesprochen werden.


2. Produktionsdatum: Alle Produktionen müssen 2020 oder 2021 produziert worden sein.

3. Sprachen: Die eingereichten Werke müssen auf Englisch, Französisch, Spanisch oder Katalanisch untertitelt sein.

4. Abschnitte: Die Aufforderung zur Einreichung von Einträgen ist für folgende Abschnitte offen:

- Offizielle Sektion der Mittelmeer-Sozial-Kurzfilme.
- Mediterranean ist Frau. Informativer Abschnitt.
- Med Futurs

5. Einreichungsfrist: 4. Oktober 2021.

6. In Bearbeitung befindliche Arbeiten werden akzeptiert.

7. Die Plattform für die Einreichung wird Festhome sein.

8. Offizielle Sektion für soziale Kurzfilme im Mittelmeerraum:

a) Die Länge der Kurzfilme darf 30 Minuten nicht überschreiten.
b) Produktions- oder Vertriebsunternehmen müssen ein hochauflösendes Exemplar sowie ein Dossier des Films, eine Biofilmografie des Regisseurs, drei hochauflösende Standbilder des Films und eine .srt-Untertiteldatei senden.
b) Der von der Jury ausgewählte Kurzfilm wird mit einem Preis von 1000€ ausgezeichnet.
c) Es kann eine Reihe ehrenhafter Erwähnungen gegeben werden.
d) Während des Festivals werden die Kurzfilme auf dem YouTube-Kanal des Festivals und, basierend auf den verschiedenen Programmen, an den Veranstaltungsorten des Festivals gezeigt.

9. Abschnitt „Mittelmeer ist Frau“:

a) Alle Kurzfilme dürfen 30 Minuten lang nicht überschreiten.
b) Teilnahmeberechtigt sind nur Kurzfilme von Frauen.
b) Produktions- oder Vertriebsunternehmen müssen ein hochauflösendes Exemplar sowie ein Dossier des Films, eine Biofilmografie des Regisseurs, drei hochauflösende Standbilder des Films und eine .srt-Untertiteldatei senden.
c) Es wird ein nicht wettbewerbsfähiger Abschnitt sein. Die Filmemacher können an den Online-Debatten des Festivals teilnehmen.
d) Während des Festivals werden die Kurzfilme auf dem YouTube-Kanal des Festivals gezeigt.


10. Abschnitt „Med Futurs“:

a) Alle Kurzfilme dürfen 2 Minuten lang nicht überschreiten.
b) Nur Filme, die in akademischen Zentren gemacht wurden, können teilnehmen.
c) Ein Preis von 500€ wird durch populäre Abstimmung auf dem YouTube-Kanal des Festivals vergeben.
d) Während des Festivals sind die Kurzfilme auf dem YouTube-Kanal des Festivals und persönlich am Cinestudio D'Or Veranstaltungsort in Valencia zu sehen.



11. Jury/Auswahlkomitee:

Die Organisation des Social Med València Festivals bestimmt die Auswahlkomitees und Jurys für jede der Sektionen.
Im Fall der Med Futurs Sektion wird das Urteil durch Online-Abstimmung, wie von der Festivalorganisation angegeben, abgegeben.
Die Stimmen sowohl des Auswahlausschusses als auch der Jurys werden endgültig sein.

12. Teilnahmeberechtigte Filme:

Die Person oder juristische Person, die den Film einreicht, erklärt, dass sie alle geistigen Eigentumsrechte des auf dem Festival ausgestellten Films und des darin enthaltenen audiovisuellen Materials (Soundtrack, Bilder anderer usw.) besitzen. Das Festival wird nicht haftbar gemacht, wenn diese Regel nicht eingehalten wird.
Ausgewählte Filme dürfen von ihren Produzenten nicht zurückgezogen werden.
Die Produzenten/Distributoren müssen ihre Filme online über die Festhome-Plattformen senden, mit einem Dossier der Arbeit, drei Standbilder des Films und einer Biofilmographie des Regisseurs mit einem Foto.
Sie müssen auch eine Untertiteldatei in Englisch, Spanisch oder Katalanisch im Format .srt senden.

13. Ausstellungsrechte:

a) Das Festival haftet nicht für etwaige Ansprüche, die sich aus einer Verletzung des Urheberrechts durch das Werk ergeben.
b) Das Festival kann eine Auswahl der eingereichten Filme entnehmen, die in allen Medien ausschließlich zum Zweck der Werbung im Rahmen des València Social Med Festivals verwendet werden (gedrucktes Programm, Presse, Internet, soziale Netzwerke, Trailer usw.).

14. AGB Akzeptanz:

Die Teilnahme am Festival setzt die Akzeptanz dieser Regeln voraus.

15. Für weitere Informationen oder Fragen wenden Sie sich bitte an folgende E-Mail: valenciasocialrebel@gmail.com



SONDERAUSSCHREIBUNG FÜR MEDCITÉ-STÄDTE

1. Die vorherigen Anrufe sind auch offen für Städte, die zum Netzwerk von MedCités gehören, insbesondere für die Sektionen „Mittelmeer ist Frau“ und „Med Futurs“.

2. Städte, die zum Netzwerk MedCités gehören, werden ebenfalls aufgefordert, folgende Vorschläge einzureichen:

a) Um als Festivalorte teilzunehmen:

- Persönlich: Teil des Festivalprogramms während des Monats November 2021.

- online: Teilen Sie die Online-Programmierung des Festivals während des Festivals.

b) An der Programmierung des Festivals teilnehmen, indem Vorschläge gemacht werden, die die Stadt von besonderem Interesse für die Stadt hält. Diese Vorschläge können sein:

- Audiovisuelle Künstler oder Fotografen, die am Festival persönlich oder online teilnehmen.

- Beitragende Arbeiten, die die Stadt für ihre Verbreitung innerhalb des Festivals von besonderem Interesse hält.

Besondere Aufmerksamkeit wird den Vorschlägen gewidmet, die mit dem Frühjahr 2011 als Thema des Festivals zu tun haben, und auch denjenigen, die sich mit sozialen Fragen im Mittelmeerraum aus einer geschlechtsspezifischen Perspektive beschäftigen.


  

 
  

Entdecken Sie großartige Filme & Festivals, nur einen Klick entfernt

Registrieren
Anmelden